Produkte  |  ATC SCM7 v3


ATC SCM7 v3

Die Acoustic Transducer Company, mit Sitz in Stroud, Gloucestershire, wurde 1974 von Billy Woodman gegründet. Woodman ist gebürtiger Australier, studierter Elektroingenieur und passionierter Jazz-Pianist. Letztere Eigenschaften bewirkten ein intensives Interesse an professioneller Beschallungstechnik. ATC begann als Hersteller selbst entwickelter Lautsprecher-Chassis und ist heute weltweit in der Studiotechnik etabliert. Die ATC SCM7 v3 ist das Einstiegsmodell der Entry-Serie aus der Produktlinie „Consumer HiFi“ – eines direkten Ablegers der Profi-Modelle. "Ein echter Monitor: schnell, präzise, transparent und neutral. Exzellent für lange Hörsitzungen. Die SCM7 „macht“ keinen Bass, sie bringt ihn, falls vorhanden, zu Gehör – und das erstklassig." (Fidelity)

TECHNISCHE DATEN: ATC SCM7 v3

Funktionsprinzip: 2-Wege Kompaktlautsprecher, geschlossenes Gehäuse
Empfindlichkeit (Herstellerangabe): 84 dB/1W/1m
Nennimpedanz: 8 Ω
Ausführungen: Echtholzfurnier Esche schwarz, Kirschholz, Seidenmattlack schwarz oder weiß
Maße (B/H/T): 17,4/30/24,3 cm
Gewicht: 7,5 kg
Garantiezeit: 6 Jahre (nach Registrierung)

ATC SCM7 v3 1300 Euro/Paar. 
ATC SCM11 v2 1900 Euro/Paar.


Links:
ATC
Testbericht in Fidelity 12/2020
ATC SCM11 Testbericht in LowBeats

ATC SCM7 v3