ReQuest  |  ReQuest The Beast


ReQuest Audio

Modular aufgebauter Server, aufrüstbar durch verschieden Clock Module, Volume Controls und Festplatten. The Beast ist mit Gracenote an eine der besten Datenbanken gekoppelt, die nicht zuletzt auch Apple verwendet.

aus Stereoplay 9/2015  „The Beast“ ist dazu auserkoren, um sämtliche Vorurteile gegenüber Musikservern oder Digital Au- dio grundsätzlich ein für allemal aus der Welt zu schaffen. An- gesichts seiner klanglichen Qualitäten wirken übliche Be- griffe wie „fein, detailreich, konturenscharf, dynamisch“ geradezu kleingeistig: Die Na- türlichkeit, mit der der ReQuest aufspielte, war absolut atembe- raubend: So gelang es ihm, nicht nur die einzelnen Phasen eines Klanges, Einschwingen, Ton und Nachklang, perfekt zu reproduzieren, sondern all das zu einem sich scheinbar mate- rialisierendem Ganzen zu ver- schmelzen – ein Phänomen, das selbst hartnäckigste Analog- Verfechter in tiefes Grübeln bringt. Preislich ist „The Beast fraglos ein exklusives Produkt – bei höchsten Ansprüchen je- doch ohne Alternative."

Sein absolut zuverlässiges und zukunftssicheres Betriebssystem, die kompromisslos audiophile Technik bei allerbester Verar- beitung und der perfekte Klang machen „The Beast“ zum besten Musikserver des Weltmarktes.

ReQuest The Beast / 4TB SSD / DAC / Femto Galaxy 77 Clock / Ohne Volume Control (Volume Control ist optional) ab 45900 Euro.
ReQuest Audio The Raptor Music Server mit DAC 4TB SSD 16390 Euro.

 


PDFs:
Testbericht Audio 12/2015
Testbericht Image HiFi 4/2014

Links:
ReQuest Audio Switzerland AG

ReQuest The Beast